Hintergrundbild vonEnergiemanagement / Energieeffizienz

Energiemanagement / Energieeffizienz

Intelligente und durchdachte Energienutzung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern wird auch aus ökologischer Sicht immer relevanter.

Programm (2)

Donnerstag, 20. Februar 2020

Biogas aus Mist: Strom und Treibstoff selber produzieren

10:30 - 11:30, Forum 3.1

Referent

Yvan Grepper
Unternehmer und Experte für Stoffkreisläufe, GETAG Entsorgungs-Technik

Biomasse ist ein wahres Multitalent

In seinem Referat beantwortet Yvan Grepper unter anderem folgende Fragen:

  • Was ist eigentlich Biomasse?
  • Wo fällt sie an?
  • Wie entstehen daraus Strom, Wärme und Treibstoff?
  • Weshalb ist Energie aus Biomasse erneuerbar und CO2-neutral?

Um was geht es genau?
Biogas entsteht durch die Vergärung nichtholzhaltiger Biomasse. Dazu zählen organische Abfälle wie zum Beispiel Grüngut und Rüstabfälle, Erntereste sowie Gülle und Mist aus der Landwirtschaft oder Speisereste aus der Gastronomie. All diese Stoffe lassen sich zu Energie umwandeln. Durch die Vergärung in einer Biogasanlage wird aus den organischen Abfällen Biogas gewonnen. Damit kann entweder in einem Blockheizkraftwerk Strom und Wärme erzeugt werden. Oder das Biogas kann zu Biomethan aufbereitet und anschliessend ins Erdgasnetz eingespeist werden. Es steht dann wiederum für die Strom- und Wärmeproduktion oder als Treibstoff zur Verfügung.

 

Kurz CV

Als Geschäftsführer der GETAG Entsorgungs-Technik AG kennt sich Yvan Grepper gut aus mit Stoffkreisläufen und Kreislaufwirtschaft. Dazu gehören auch Anlagen zur Gewinnung von Biogas. Mit seinem Unternehmen bietet er für die Bereiche Recycling-, Entsorgung- und Transporttechnik maschinentechnische Lösungen an. GETAG beschäftigt sich ausserdem mit Inbetriebnahmen und Wartungen dieser Maschinen. Yvan Grepper hat an der ETH Betriebs- und Produktionswissenschaften studiert und bei verschiedenen Unternehmen Erfahrungen gesammelt, bevor er vor einigen Jahren die Leitung des Familienunternehmens übernommen hat. Privat ist Yvan Grepper verheiratet und leidenschaftlicher Berggänger sowie Tennisspieler.

Referent


Freitag, 21. Februar 2020

Biogas aus Mist: Strom und Treibstoff selber produzieren

15:00 - 16:00, Forum 3.1

Referent

Yvan Grepper
Unternehmer und Experte für Stoffkreisläufe, GETAG Entsorgungs-Technik

Biomasse ist ein wahres Multitalent

In seinem Referat beantwortet Yvan Grepper unter anderem folgende Fragen:

  • Was ist eigentlich Biomasse?
  • Wo fällt sie an?
  • Wie entstehen daraus Strom, Wärme und Treibstoff?
  • Weshalb ist Energie aus Biomasse erneuerbar und CO2-neutral?

Um was geht es genau?
Biogas entsteht durch die Vergärung nichtholzhaltiger Biomasse. Dazu zählen organische Abfälle wie zum Beispiel Grüngut und Rüstabfälle, Erntereste sowie Gülle und Mist aus der Landwirtschaft oder Speisereste aus der Gastronomie. All diese Stoffe lassen sich zu Energie umwandeln. Durch die Vergärung in einer Biogasanlage wird aus den organischen Abfällen Biogas gewonnen. Damit kann entweder in einem Blockheizkraftwerk Strom und Wärme erzeugt werden. Oder das Biogas kann zu Biomethan aufbereitet und anschliessend ins Erdgasnetz eingespeist werden. Es steht dann wiederum für die Strom- und Wärmeproduktion oder als Treibstoff zur Verfügung.

 

Kurz CV

Als Geschäftsführer der GETAG Entsorgungs-Technik AG kennt sich Yvan Grepper gut aus mit Stoffkreisläufen und Kreislaufwirtschaft. Dazu gehören auch Anlagen zur Gewinnung von Biogas. Mit seinem Unternehmen bietet er für die Bereiche Recycling-, Entsorgung- und Transporttechnik maschinentechnische Lösungen an. GETAG beschäftigt sich ausserdem mit Inbetriebnahmen und Wartungen dieser Maschinen. Yvan Grepper hat an der ETH Betriebs- und Produktionswissenschaften studiert und bei verschiedenen Unternehmen Erfahrungen gesammelt, bevor er vor einigen Jahren die Leitung des Familienunternehmens übernommen hat. Privat ist Yvan Grepper verheiratet und leidenschaftlicher Berggänger sowie Tennisspieler.

Referent


Über das Thema

Intelligente und durchdachte Energienutzung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern wird auch aus ökologischer Sicht immer relevanter.

Diese Seite teilen

Die Veranstaltungswebseite www.tierundtechnik.ch ist mit Farming.plus verknüpft und wird von der Conteo AG betrieben. Es gelten die AGB und Datenschutzerklärung von Farming.plus.