Hintergrundbild vonAutomatisierung / Digitalisierung / Smart Farming

Automatisierung / Digitalisierung / Smart Farming

In der Automatisierung regelmässig wiederkehrender Abläufe in Stall und Betrieb lassen sich Stereotypien vermeiden und tägliche Arbeiten arbeitsvereinfachend organisieren. Digitale Helfer sind dabei heute kaum mehr wegzudenken. Lesen Sie hier über aktuelle und zukunftsweisende Entwicklungen.

Programm (1)

Donnerstag, 20. Februar 2020

Digital Farming oder werden wir zu gläsernen Bauern?

15:00 - 16:00, Forum 3.1

Referent

Christian Schönbächler
Agrotechniker HF, Präsident JULA, VR-Präsident Barto AG

Die Digitalisierung, Smart Farming, aber auch Robotertechnologien sind seit einiger Zeit in aller Munde. Dabei handelt es sich keinesfalls um eine Modeerscheinung, sondern um einen weltweiten Trend, der unaufhaltsam eine immer wichtigere Rolle in der Landwirtschaft spielt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man dies als Landwirt gut oder schlecht findet, ob man sehnlichst darauf wartet oder gut ohne auskommen kann. Der digitale Wandel ist eine Realität. Was bedeutet dies für die Bäuerinnen und Bauern in der Schweiz? Werden wir zu gläsernen Bauern? Was sind die Chancen, was die Gefahren?

 

Kurz CV

Christian Schönbächler führt einen Landwirtschaftsbetrieb in Einsiedeln in der Bergzone 2. Auf 17 Hektaren produziert er mit 24 Milchkühen, Käsereimilch. Er ist Präsident der Schweizer Junglandwirtekommission und Präsident der Barto AG.

Referent


Über das Thema

In der Automatisierung regelmässig wiederkehrender Abläufe in Stall und Betrieb lassen sich Stereotypien vermeiden und tägliche Arbeiten arbeitsvereinfachend organisieren. Smart Farming hat längst im Stall und auf dem Feld Einzug gehalten. Vorteile lassen sich für das Betriebspersonal sowie für Haltung und die Gesundheit der Tiere erkennen. In diesem Thema wird eine Vielzahl von aktuellen und zukunftsweisenden Entwicklungen aufgezeigt.

Diese Seite teilen

Die Veranstaltungswebseite www.tierundtechnik.ch ist mit Farming.plus verknüpft und wird von der Conteo AG betrieben. Es gelten die AGB und Datenschutzerklärung von Farming.plus.